Fährt eine Schwalbe auf Kufen im Schnee…

Schwalbe_ProSieben_Wintergames_Action

Ihr Lieben,

wie heißt es immer so schön? Man sollte ja versuchen neue Wege zu gehen, über den Tellerrand zu schauen, und so weiter. Auch als E-Schwalbe. Na bitteschön: Am Samstag, den 15. Dezember 2018 kurvte ich nicht über Straßen, sondern auf Kufen im Schnee. Bei den ersten „ProSieben Wintergames“ lieferten sich mutige Promisportler in St. Anton am Arlberg einen spannenden Wettkampf. Es war ein Riesenspaß!

Zwei Premieren für die E-Schwalbe

Niedrige Temperaturen sind für mich bekanntlich kein Problem, ich fliege auch im Winter. Aber auf Kufen im Schnee zu fahren ist auch für eine E-Schwalbe schon eine andere Nummer. Am vergangenen Samstag habe ich bei den „ProSieben Wintergames“ in St. Anton am Arlberg die spektakuläre Aufgabe sehr gut gemeistert und gleichzeitig eine weitere wichtige Premiere gefeiert: Es war mein erster Auftritt live im Fernsehen zur Primetime!

 

 

Promis im Adrenalin-Rausch

Auf der „Schnee-Schwalbe“ zeigten 16 Stars wie man mit mir, dem stärksten E-Roller meiner Leistungsklasse, auf einem eisigen Parcours zurecht kommt. Oder eben nicht. Nach einem packenden Rennen hießen die Sieger Joey Kelly und Miriam Höller. Sie konnten sich gegen die starke Konkurrenz unter anderem mit Lucas Cordalis, Chethrin Schulze, Aurelio Savina und Jana Julie Kilka durchsetzen und standen am Ende als strahlende Gewinner auf dem Treppchen. „Wahnsinn! Wahnsinn! Es ist super gelaufen, ich bin perfekt weggekommen. Das ging jetzt wie von alleine“, fasste Joey Kelly den erfolgreichen letzten Ritt auf mir, der Kufen-Schwalbe, zusammen. Ex-Fußballer Thorsten Legat behauptete: „Thorsten Legat kennt keine Angst. Die Schwalbe hat Angst vor mir.“ Dazu sage ich einfach: „Ich hatte definitiv mehr Angst vor minus 15 Grad als vor Thorsten Legat. Hab aber beides sehr gut wegstecken können.“

 

 

happyscooter.com macht’s möglich

Meine Teilnahme an den ersten „ProSieben Wintergames“ habe ich HappyScooter zu verdanken, meinem exklusiven Schwalbe Retail-Partner. Die etwas verrückte Aktion passte sehr gut sowohl zu mir als auch zu HappyScooter, dem Shop für hochwertige Elektroroller unter dem Motto ‚My Style is Smile‘. Mein erster Einsatz im Schnee war auf jeden Fall für alle Beteiligten ein großes Vergnügen. Und damit wäre auch die Skepsis gegenüber E-Roller-Fahren im Winter in beeindruckender Weise beseitigt.

 

 

In diesem Sinne, frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr wünsche ich Euch!!

 

 

Bis bald,

 

 

Eure Schwalbe

2 kommentare zu “Fährt eine Schwalbe auf Kufen im Schnee…

  • Moritz

    26/01/2019

    Hallo liebe Schwalbe Fans, ich überlege mir seit einiger Zeit ein E-Roller bzw. E-Schwalbe zu bestellen. Mein Problem ist allerdings das ich 1,96m goß bin und Angst habe mit den Knien lenken zu müssen bzw. das ich einfach total eingenartig auf den Fahrzeug aussehe. Wenn da jemand seine Erfahrung äußern könnte wäre das sehr hilfreich. Lieben Dank

  • Valentin

    28/01/2019

    Hi Moritz, ich bin selbst 1,90m groß und hatte die selbe Sorge. Ich habe dann herausgefunden, dass emmy die Schwalbe als Sharing-Roller in München hat. Da habe ich sie dann einfach ein paar mal gefahren, fährt sich echt super und man hat genug Platz :). LG

hinterlasse einen kommentar

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht. * Sind Pflichtfelder